HCH066 Kommunikation 2 - soziale Konstruktionen, Macht, sozialer Status und Diskussionsskripte

In dieser Folge geht es weiter darum, wie soziale Wirklichkeit über Kommunikation generiert wird. Von der Theorie bis zu den konkreten Auswirkungen.

Shownotes

2 Gedanken zu „HCH066 Kommunikation 2 - soziale Konstruktionen, Macht, sozialer Status und Diskussionsskripte

  1. blub

    In der Mitte erkläst du wie man den Diskurs kaputt macht z.B. indem man auf große Institutionen verweist.
    Das ist einigermaßen Lustig denn du hast das ja eingeleitet mit ” Max Webers Definition von Macht…” und auch wenn das anders gemeint ist ist es kein Zufall das es sehr ähnlich klingt.

    Das ist auch was mir an Jennifer im Kaffekränzchen latent auf den Geist geht die häufiger so den Diskursbulldozer anlegt und das mit Bourdieu oder Foucault begründet (oder eher rechtfertigt?).

    Was du zu Talkshows gesagt hast stimmt und als in Folge des Rezo Debakels ne Woche lang lauter Menschen unter 35 eingeladen waren. Die haben sich ausreden lassen, die haben zugehört und die sind auf Argumente eingegangen. Wenn da nicht die lästigen Moderatorinnen wären die anzuaernd dazwischen quatschen hätte das echt super werden können.

    Antworten
    1. advi Beitragsautor

      Wenn du weißt, dass mein Zitieren einer Definition von Weber, oder Jennifers Hinweis auf die Theorien von Foucault und Bourdieu, nicht so gemeint sind, dann ist da auch ein Unterschied. Weder das eine noch das andere hat den Zweck der Überwältigung. Und im Kaffeekränzchen gibt es genug Situationen, in denen auch Theorien und Theoretiker angegriffen oder sogar abgelehnt werden. Hier wird eben keine Macht auf der Beziehungsebene generiert. Wenn wir Theorien referieren oder Definitionen zitieren, dann tut das auf der Beziehungsebene nur etwas, wenn die empfangende Person uns unterstellt, dass wir da Macht generieren wollen. Du sagst selbst, dass ich das nicht so meine, also kommt das an. Wenn es nicht ankommt, können wir aber auch nix tun. Dass wir, wie ich es sage, Kompetenz darstellen, bedeutet nicht, das wir sie damit jemand anders absprechen.

      Der Modus der Talkshow ist gänzlich ungeeignet für Erkenntnisgewinn und bietet auch nur mäßige Unterhaltung.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.