HCH052 Schottland, England und der Brexit

Brexit steht immer noch vor der Tür und die Rolle Schottlands ist sehr oft unterbelichtet. Ich erzähle euch mal die schottisch-englische Geschichte in der Reader’s Digest Version. Es geht um Könige, Königinnen, verlorene Köpfe und so weiter.

Shownotes

2 Gedanken zu „HCH052 Schottland, England und der Brexit

  1. blub

    Die lustigsten side facts hast du ja weggelassen 😉
    Harold der is Hastings verloren hat war so ein bisschen aus der Puste weil er direkt vorher gegen Dänen/Norweger/whatever gekämpft hat.
    Cromwell hat zwar den Parlamentarismus eingeführt aber der Lord Protector of the Commonwealth war dann doch wieder ein Erbliches Amt. Komisch.
    King James (der mit der Bibel) Schwul und ist öffentlich mit seinem lover rumgerannt. Damit die Kirc he die Klappe hält hat er dann diese Bibelübersetzung bezahlt.
    Das Schottitsche Kolonialreich hätte in Panama sein sollen, aber da wars zu warm und es gab viele komische Krankheiten. Die Unternehmung hier Darién-Projekt.

    Das wirklich schöne an Schottland und den Schotten ist das man in quasi jedem Pub jemanden finden kann der genau erklären kann wo denn wie viele Engländer zu Tode gekommen sind.
    Dabei hab ich auch mal die kürzeste Zusammenfassung bekommen warum die Schotten so gerne Europäer sind: Damit sie nicht mit den Engländern allein auf der Insel sind. Das ist so ein bisschen Auld Alliance reborn.

    Die Schottischen Politiker hams mit der EU auch einfacher, die sind ja modernen Parlamentarismus von “zu Hause” gewohnt. Im HoC können die erstmal nicht weitermachen wenn einer die Mace rausträgt.

    Antworten
    1. advi Beitragsautor

      Harold hatte ja den Thron gerade erst bekommen und war erste (und letzte) angelsächsische König nordischer Herkunft. Ich habe natürlich auch vergessen, dass er einen Pfeil ins Auge gekriegt hat.

      Es gibt doch von Cromwell dieses total creepy Bild mit seinem Sohn, oder?

      Das Darien Sheme, genau. Wo sie zum Beispiel viele Wolldecken mit hatten, weil das könnte ja kalt sein.

      Stimmt, die Nummer mit den Franzosen, wo sie immer ne Allianz hatten, weil Franzosen sind ja Feinde der Engländer. Als Deutscher bist du in Schottland auch gut gelitten. (Okay, das ist jeder außer den Engländern… Ich wünsche mir, dass Jacob Rees-Mogg, da mal zum Urlaub hin muss.)

      Zu der Geschichte mit dem Pub. Es gibt ja die Rabenballade, ein Heldenlied über einen tollen Ritter, der so toll ist, dass alle auf ihn aufpassen. Die fiese Variante, wo er aufgefressen wird ist schottisch…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.