HCH016 AfD-Grundsatzprogramm Letzte Worte

Diese Reise ist an ihrem Ende. Ich glaube nicht, dass ich so einen Quatsch nochmal lesen möchte.

3 thoughts on “HCH016 AfD-Grundsatzprogramm Letzte Worte

  1. Mithrandir

    Hallo Thomas,
    erst mal Danke für deine Arbeit. Ich höre seit einiger Zeit gerne den Politikunterricht bei Holgi. Auch dass du das Parteiprogramm der AfD aufarbeitest finde ich Klasse.
    Ich wollte es mir ja durchlesen, aber mir fehlt dazu einfach die Muse und letzten Endes finde ich auch nicht so schlagende Argumente dagegen wie du. Zumindest zum Teil.
    Ich würde dir ja gerne was in den Klingelbeutel schmeißen, aber bei Flattr will ich mich nicht auch noch registrieren. Gerne schiebe ich dir was über PayPal oder direkt auf dein Konto, wenn du deine Bankverbindung hier veröffentlichst oder mir zuschickst.
    Wenn nicht, schaue ich noch mal, was auf deiner Amazon Liste passt.
    Nun möchte ich aber noch ein paar Worte zu deinen Kommentaren zum AfD Programm loslassen.
    Eins vorweg. Ich bin nicht Links. Höre dir trotzdem gerne zu und ertarge auch deine Meinung. Links versifft ist sie nicht. Sicher sind wir teilweise auseinander, aber man muss ja auch Meinungen hören und bedenken, um seinen eigenen Standpunkt zu reflektieren.
    Bei deinen Kommentaren zum AfD Programm geht aber leider anscheinend der Gaul ab und zu mit dir durch. Klar, deine Arbeit, deine Meinung, aber manchmal reagierst und argumentierst du genauso, wie es diese Honks tun und wie du es ihnen vorwirfst.
    Besonders aufgefallen ist mir das beim Thema Umwelt.
    Z. B. Thema Fracking. Man kann darüber diskutieren, wie gefährlich das ist und ob und wann man die Technik zulassen kann, oder eben nicht. Aber mit Schaum vor dem Mund das brennende Wasser aus dem Hahn als Argument dagegen vorzutragen (so kam es für mich rüber), ist einfach unterste Schublade. Mittlerweile sollte bekannt sein, dass dieses brennende Wasser eben nichts mit Fracking zu tun hat. Es war reinste Propaganda und einfach falsch, weil das Gas eben nicht vom Fracking kam sondern natürliche Quellen hatte. (Link zu einer Erklärung: http://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/harte-bretter-ueber-desinformation-im-internet-brennende-wasserhaehne-13266434.html)
    Aber das Ding wird bei uns so gehypt, dass jeder gesteinigt wird, der auch nur ansatzweise klarstellen will, dass es „Bullshit“ ist (ein Wort, dass du leider sehr oft benutzt).
    Auch beim Thema Energiespeicher lehnst du dich weit aus dem Fenster. Es gibt leider wirklich noch keine richtig gute Technik für wirtschaftliche Großspeicher. Ja, man arbeitet daran, aber aktuell ist noch keine echte Lösung abzusehen.
    Auch die Sache mit den Windrädern ist ein Thema über das man meiner Meinung nach differenzierter reden muss. Ob die tatsächlich Vögel schädigen weiß ich nicht, aber ganz abwegig ist das Thema nicht. Ich bin z. B. der Meinung, dass Off Shore Parks das einzig sinnvolle ist. Aber dazu muss halt auch die Infrastruktur gebaut werden um den Strom vom Norden nach Süden zu bringen. ‚Und hier stellen sich leider auch wieder viele quer, die eigentlich auch gegen Kernkraft und Kohlekraft sind.
    Meine Bitte an dich bzw. meine konstruktiv gemeinte Kritik: Mach weiter mit deinen Beiträgen, nichts dagegen, dass du deine politische Meinung einfließen lässt, aber bitte mehr Sachlichkeit. Ich habe das Gefühl, dass du dich bei dem Thema in Rage geredet hast.
    Nix für ungut.

    Antworten
    1. advi Beitragsautor

      Ich hab mal einen Paypal Link unter den Flattr Knopf gebastelt.

      Ich bin Herrn von Altenbockum gefolgt und hab auf die englische Wikipedia zu Gasland geschaut und die stellt jetzt einfach positive und negative reactions dar. Von dem, was ich da lese kommt raus, dass anscheinend beide Ansichten irgendwie nicht ordentlich recherchiert sind. Ich selbst bin der Meinung, dass man das mit dem Schiefergas lassen kann, wenn es bessere Optionen gibt. Danke aber für den Hinweis.

      Zu den Energiespeichern gab es bei DESERTEC irgendwie mal spannende Ansätze, ich hab das aber nicht weiter verfolgt.

      Bei den Windrädern muss man dann halt eine Abschätzung machen, was uns wichtiger ist. Ich finde Vogelschutz zwar wichtig, aber nicht wichtig genug um die nicht zu bauen. Das mit der Infrastruktur hat sehr viel mit dem “nicht in meinem Garten” Syndrom zu tun. Wir brauchen tatsächlich diese neuen Leitungen, aber da haben auf einmal alle keine Lust drauf.

      Jap, ich weiß, dass ich mich da aufgeregt habe. Die beiden Versionen davor waren noch viel schlimmer. Du hast recht.

      Antworten
  2. Mithrandir

    Dass du dich aufregst verstehe ich. Geht mir ja genau so, wobei ich eher frustriert bin.
    Deshalb habe ich es auch aufgegeben über das thema AfD zu diskutieren. da kommen so viele Scheinargumente und Strohmänner, dass man einfach keinen Bock mehr hat.
    Ähnlich verhält es sich aber eben auch mit den anderen Themen bei denen die Emotionen die Sachlichkeit ganz schnell erdrücken. Unter anderem zum Beispiel beim Thema Kernkraft. Den von dir erwähnetn Resonator empfinde ich in diesem Zusammenhang als rühmliche Ausnahme. Obwohl der Kollege vom Ökoinstitut eindeutig gegen die Kernkraft ist, bleibt er sachlich und ruhig und geht auf alle Argumente detailiert ein. Dumm nur, dass die meisten Leute sich eine fast zweistündige Auseinandersetzung mit dem Thema nicht geben wollen.
    Aber so ist leider unsere Welt. Die Menschen wollen einfache Wharheiten. Die bekommen sie von der AfD und Konsorten. Und im Internet kann man diese vermeintlichen Wahrheiten dann noch ordentlich ausschmücken und mit dem Anschein des Expertentums verzieren. Je einfacher was erklärt wird, desto eher wird es geglaubt.
    Nichts für ungut. Freue mich schon auf weitere Folgen deines Podcasts und des Politikunterrichts.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.