Projektabrechnung 2017

So, ich hatte ja auch 2017 wieder Projekte. Dann schauen wir mal, was aus denen so geworden ist.

Fotografie

Der Workshop war gut und schön, und bescherte mir ein LED Striplight. Ich hatte dieses Jahr mehr Spaß am Gerät und auch etwas mehr Bandbreite. Ich bin da sehr zufrieden.

Infinity

Ich habe mehr gespielt und bin da besser geworden. Ich hab da auch das eine oder andere Spielzeug dazu gecrowdfunded. Mit Aristeia! ist ein weiteres Spiel, das ich da dauerhaft spielen werde. Der Infinity Manga war auch cool. Ich habe auch neue Spieler kriegen können, weswegen wir jetzt perspektivisch tatsächlich eine zweite Spielplatte brauchen.

Rollenspielerei

Ging absolut nix dieses Jahr, wurde aber gegen eine hoffentlich halbwegs regelmäßige Runde Kingdom Death Monster ersetzt. Mal sehen, ob das besser läuft. Dadurch, dass da die Spielmaterialien großflächig vorbereitet sind, gibt es halt weniger Vorbereitung.

Die Küche

Wurde eingebaut und hat meine Lebensqualität stark erhöht. Dazu kommt das mit dem Mealprep.

Podcasterei

Schulsprecher ging weiter, dazu kam das soziologische Kaffeekränzchen und spontan Lernfragen. Es ist schon relativ viel los da… mir gefällt durchaus der Impact, den wir haben, auch wenn er noch klein ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.