HCH028 Advi liest: Charles Stross - Halting State

Ich habe Halting State von Charles Stross gelesen und spreche mal darüber. Wie immer, eher sprechendes Denken anhand eines Werkes.

Shownotes

7 Gedanken zu „HCH028 Advi liest: Charles Stross - Halting State

  1. Michael

    was ich an der Sache mit der zweiten Person spannend finde ist ja, warum er das macht (“you are in a maze of twisty passages, all alike.”, “you are eaten by a grue”) i.e. Bezug auf Text-Adventures aus der Computer-Prähistorie. Und was am sequel spannend ist (unter anderem) ist dass ers dort auch macht, aber, das ist fast ein spoiler, aus einem völlig anderen Grund.

    Überhaupt sind alle Gründe, die ich anführen könnte, warum das sequel super ist, schon spoiler. Mist.

    Antworten
    1. advi Beitragsautor

      Literaturwissenschaftler haben ja die schlechte Angewohnheit schlicht Synopsen von Werken zu lesen, wenn diese sie interessieren. Du kannst mich also da gar nicht mehr spoilen. 😉 Nebenbei finde ich es spannend, dass du diese Beziehung herstellst, wenn ich dann sagen würde: Avalon Four ist D&D basiert und das gab es also schon vor Textadventures.

      Antworten
        1. Michael

          right, korrekt erinnert, yay!
          “Because it would centre on a robbery at a gaming company that threatened to bring down a real world economy, it’d be told in the second person — the natural voice of the classic text adventure game (“you are in a maze of twisty little passages, all alike”).”

          Antworten
          1. advi Beitragsautor

            Das ist ja schön, dass Stross das sagt. Es ist aber eigentlich für das Werk egal. Schließlich ist das seine Assoziation und die interessiert den/die LeserIn gar nicht. Und wer kennt heute schon noch text adventures…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.